Trainer: Mayer geht, Kopfsguter kehrt zurück

20210828_FWO_SVW_SVM_110
Kreisliga A: Im Derby gibt es einen Punkt
15. September 2021
IMG_20210918_1250243
D-Jugend siegt mit neuem Team-Bus von SMARTVISION
19. September 2021

Trainer: Mayer geht, Kopfsguter kehrt zurück

FWO_2018-10-06_Weiler_-_BalingenII_DSC_0763

Beim FV Rot-Weiß Weiler gibt es nach sechs Saisonspielen einen Wechsel an der Seitenlinie: Marco Mayer ist als Trainer des Landesligisten zurückgetreten. Der 37-Jährige begründete diesen Schritt mit den in den letzten Wochen gewachsenen beruflichen Anforderungen im familieneigenen Betrieb: “Unser Geschäft ist mittlerweile so groß, dass ich nicht mehr alles unter einen Hut bringe. Und Trainer in der Landesliga zu sein geht nur mit 100 Prozent.”

Mayer hatte im Sommer 2020 das Traineramt bei den Rot-Weißen übernommen, für die er zuvor auch als Spieler aktiv war. Aufgrund der Corona-Pandemie kam er seitdem zwar nur auf 16 Landesligaspiele, von denen er aber neun gewann (Schnitt: 1,94 Punkte pro Spiel). Aktuell steht der FVW auf dem achten Tabellenplatz.

Die Verantwortlichen des FV Rot-Weiß Weiler wurden vom Rücktritt des Trainers überrascht. Es sei schade, aber man müsse das akzeptieren, sagt Zweiter Vorsitzender Hansi Heim. Auf der Suche nach einer schnellen Lösung wurde der Verein beim Vorgänger fündig: Jürgen Kopfsguter kehrt auf die Trainerbank zurück. Der 52-Jährige hat Weiler zwischen März 2016 und März 2020 (dann kam der Corona-Abbruch) in insgesamt 125 Landesligaspielen gecoacht und davon 79 gewonnen (Schnitt: 2,03 Punkte pro Spiel). Höhepunkt seiner ersten Amtszeit war die Vizemeisterschaft 2017 samt Teilnahme an der Aufstiegsrelegation.

Als die Anfrage kam, habe er nicht lange überlegen müssen, sagt Kopfsguter. Er habe sich in Weiler damals sehr wohlgefühlt: “Ich mag die Spieler, das Umfeld, die Menschen.” Da 80 bis 90 Prozent der Spieler von damals noch da sind, dürfte der frühere Torhüter keine große Eingewöhnungszeit benötigen. Er kennt die Spieler, die Spieler kennen ihn. “Meine Prinzipien als Mensch und Trainer haben sich nicht geändert.”

Sein Comeback als Trainer gibt Kopfsguter im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten FC Mengen (Samstag, 18. September, 15.30 Uhr). Damit schließt sich der Kreis. Denn bei seinem letzten Spiel als FVW-Coach am 7. März 2020 war ebenfalls Mengen der Gegner. Weiler gewann 3:2. Vielleicht ist es ein gutes Omen.