Vor 20 Jahren: FV Weiler wird gegründet

Ein 5:2 beendet den Oberzell-Fluch
24. Februar 2018
Vorbereitung: Halbzeit für die “Zweite”
28. Februar 2018

Vor 20 Jahren: FV Weiler wird gegründet

Happy Birthday, FVW! Heute vor genau 20 Jahren, am 27. Februar 1998, hat sich der FV Rot-Weiß Weiler als Verein selbstständig gemacht.

Fußball wird in Weiler schon viel länger gespielt. Die erste Fußballabteilung ist 1920 gegründet worden. In der Folgezeit waren die Kicker ein Teil des Gesamtsportvereins SV Weiler, der unter anderem auch Sportarten wie Tischtennis, Prellball oder Turnen anbietet. Ende der 90er-Jahre reifte dann der Wunsch der Fußball-Abteilung, eigenständig zu werden. Finanzielle, organisatorische und praktische Gründe waren ausschlaggebend dafür. Also zum Beispiel die Möglichkeit, selbst über die Mitgliedsbeiträge verfügen zu können. Aber auch die Tatsache, dass die damalige Zahl von über 500 Mitgliedern den Rahmen einer “normalen” Abteilung deutlich gesprengt hatte.

Die Gründungsversammlung fand am 27. Februar 1998 im Kolpinghaus in Weiler statt. Die 120 anwesenden Mitglieder durften dabei abstimmen, wie das neue Kind heißen sollte. Die größte Mehrheit gab es schließlich für den Vorschlag “FV Rot-Weiß Weiler”. Das “FV” sollte dabei deutlich machen, dass es sich um einen eigenständigen Fußballverein handelt. Rot und Weiß wiederum sind die Farben der Gemeinde Weiler-Simmerberg. Diskutiert wurden an diesem Abend auch Bezeichnungen wie “Sportclub” oder “Fußballclub” sowie alternative Namenszusätze wie “Rothachtal”, “Westallgäu” oder die Zahl 98 für das Gründungsjahr.

Der erste geschäftsführende Vorstand des  FVW bestand aus dem Vorsitzenden Joachim Zwerger (heute im Amt: Udo Heinrich), seinem Stellvertreter Walter Fink (heute Hansi Heim), Kassier Thomas Hele (heute Alfred Schwärzler) und Schriftführer Alfred Schwärzler (heute Raphaela Wick). Weitere neun Personen komplettierten die Führungsriege des frisch aus der Taufe gehobenen Vereins. Damals wie heute im Amt: Dritter Vorsitzender Rudi Mellert und Beisitzer Thomas Wucherer.

Vom Förderverein gab es einen Scheck über 7000 D-Mark als Startkapital – eingesammelt in den Tagen vor der Gründungsversammlung bei den Sponsoren, wie der damalige Fördervereinsvorsitzende Herbert Zinth verriet. Und der damalige Bürgermeister Heribert Riedmüller, heute noch ein treuer Fan bei den Heimspielen des FVW, wünschte dem neuen Fußballverein “Glückauf für die Zukunft”.

Der nächste runde Geburtstag steht übrigens bevor: Im Jahr 2020 gilt es, das Jubiläum “100 Jahre Fußball in Weiler” zu feiern.