Kreisliga A: Im Derby gibt es einen Punkt

JHV am 17. September in der Schule
13. September 2021
FWO_2018-10-06_Weiler_-_BalingenII_DSC_0763
Trainer: Mayer geht, Kopfsguter kehrt zurück
16. September 2021

Kreisliga A: Im Derby gibt es einen Punkt

20210828_FWO_SVW_SVM_110

Kreisliga A3 FV Weiler II Martin Feuerle (FV Weiler II) GER, Fussball, Kreisliga A3, FV Weiler Teamfoto, 02.08.2021, Foto: Florian Wolf / Shakral Photography

Der FV Rot-Weiß Weiler II wartet weiterhin auf den ersten Sieg. Im Derby gegen den FC Lindenberg kam die Mannschaft um Kapitän Erik Kießling nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Die Rot-Weißen stehen mit zwei Punkten aus vier Spielen auf dem elften Tabellenplatz.

“Im Endeffekt ist das Ergebnis völlig in Ordnung. Mit dem Unentschieden kann jeder leben, auch wenn ein dreckiger 2:1-Sieg möglich gewesen wäre”, sagt Trainer Adrian Beck, der selbst einige Jahre beim FCL im Tor gestanden hatte. Überhaupt war das Derby im Raiffeisenbank-Stadion zumindest eine kleine Wiedersehensparty. Unter anderem hat auch FVW-Keeper Jannick Goebel in Lindenberg gespielt, beim FCL wiederum waren Marius Daschner, Kerim Saritekin und Coach Frank Trautwein schon in Weiler fußballerisch zuhause.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. Lindenberg hätte locker mit zwei oder drei Toren Vorsprung führen können. Nach einer Ecke traf Kapitän Marius Bufler zum 0:1 (41.), zudem hatte Lindenberg einen Lattentreffer zu verzeichnen. Hingegen hatten die Rot-Weißen, bei denen A-Jugendspieler Martin Feurle sein Startelfdebüt gab, offensiv kaum Aktionen. Die hohen Bälle waren kaum gefährlich.

Nach dem Seitenwechsel war der FVW II dann aber deutlich aktiver. “Wir sind gut aus der Kabine rausgekommen. Es war dann eigentlich ein Spiel auf ein Tor”, sagt Beck. Stürmer Valentin Hofmann köpfte nach Flanke von Niklas Jork den verdienten Ausgleich (73.). Der Youngster hatte zudem noch eine weitere gute Kopfballchance, scheiterte jedoch ebenso wie Andreas Hehle mit einem Schuss aufs kurze Eck. Positiv zu erwähnen ist auch noch das Debüt von A-Jugendspieler Nico Schlachter, der in der Pause aufs Feld kam.

Weiter geht es für den FVW II am Wochenende mit einem Auswärtsspiel beim Tabellendritten SV Gebrazhofen (Sonntag, 19. September, 15 Uhr).

Kreisliga A:
FV Rot-Weiß Weiler II – FC Lindenberg 1:1 (0:1)
FVW:
Goebel – Snelinski, Timm Schlachter, Kießling, Andreas Hehle – Jork, Brey, Feurle (46. Nico Schlachter), Dominik Benz – Brugger, Hofmann
Tore: 0:1 Marius Bufler (41.), 1:1 Valentin Hofmann (73.)