FV Weiler mit Bayern auf Augenhöhe

Mueller
Highlight gegen Bayern: Trikot zu gewinnen
3. August 2021
FWO_20210804_D4S_7670
In letzter Sekunde noch das 3:3 kassiert
8. August 2021

FV Weiler mit Bayern auf Augenhöhe

FWO_20210804_D4S_7628

Zum Abschluss der Vorbereitung war es nochmals ein Highlight: 400 Zuschauer kamen trotz Nieselregen ins Raiffeisenbank-Stadion, um das Testspiel gegen die U19 des FC Bayern München zu sehen. Und sie wurden nicht enttäuscht, denn es gab Chancen auf beiden Seiten. Letztlich unterlag der FV Rot-Weiß Weiler den Bundesliga-Junioren knapp mit 0:1 (0:0).

Kurz vor dem Saisonstart der Landesliga war es nochmals ein guter Test. Trainer Marco Mayer setzte 20 Spieler ein, darunter drei Torhüter, und probierte unter anderem die Verteidiger Julian Karg und Jonathan Hartmann mal als Doppelsechs aus. „Wir haben ein richtig gutes Spiel bis zur Pause gemacht. Nach der Halbzeit waren wir etwas verhaltener, haben aber trotzdem die eine oder andere Chance gehabt“, sagte Mayer.

In der Tat hätten Andreas Reichart vor der Pause, zweimal Raimond Hehle nach dem Seitenwechsel sowie der eingewechselte Andreas Hehle durchaus das 1:0 machen können. Doch auch die Gäste hatten gute Möglichkeiten. Torhüter Andreas Hane durfte an seinem 31. Geburtstag ein ums andere Mal durch den Strafraum segeln. Ebenso wie die eingewechselten Keeper Lasse Fink und Jannik Goebel, welcher kurz vor Schluss noch einen satten Schuss an den Pfosten lenkte. Es war bereits der zweite Alutreffer für die Bayern. Denn Flügelstürmer Mamin Sanyang war zuvor schon am Pfosten gescheitert. Besser machte es Frans Krätzig, der nach Flanke von Dribbelkünstler Barry Hepburn per Kopf das 0:1 machte (76.).

Bayerns Trainer Danny Galm war letztlich zufrieden. Mit dem Auftritt seiner technisch starken und sehr ballsicheren Spieler (allesamt Jahrgang 2003 bis 2005) und auch mit dem Trainingslager in Oberstaufen. Der 35-Jährige spielte dann auch noch Glücksfee bei der Verlosung. von Trikot, Wimpel, Schal und Bierkrug. “Perfekter Platz, tolles Spiel”, sagte er im Kurzinterview mit dem FVW-Vorsitzenden David Fink. Der wiederum freute sich über weitere Spenden für die Hochwasser-Geschädigtem im Berchtesgadener Land. „Wir sind auf jeden Fall vierstellig und der Verein wird den Betrag noch aufstocken“, kündigte er an.

FV Rot-Weiß Weiler –Bayern München U19 0:1 (0:0)
FVW:
Hane (46. Lasse Fink, 87. Goebel) – Riedesser (85. Hofmann), Wucherer (68. Andreas Hehle), Dieing, Schramm (59. Christmann) – Hartmann, Karg – Reichart (46. Ilzhöfer), Eriksson (46. Alexander Fink), Schwarz (61. Jork) – Raimond Hehle (68. Welte)
Tor: 0:1 Frans Krätzig (76.)