FVW wird Dritter beim Blitzturnier

Kinder-WM in Weiler
14. Juli 2018
VfL Bochum zieht Bilanz nach Trainings- lager
16. Juli 2018

FVW wird Dritter beim Blitzturnier

Der FV Rot-Weiß Weiler hat den dritten Platz beim Blitzturnier des FC Lindenberg belegt. Der als Titelverteidiger angereiste Landesligist spielte anfangs 0:0 gegen den Ligakontrahenten SG Kißlegg. Direkt im Anschluss ging es gegen den österreichischen Viertligisten FC Wolfurt. Julian Karg brachte die Rot-Weißen mit 1:0 in Führung (18.), doch der später zum Torschützenkönig gekürte Alexander Umjenovic drehte die Partie mit einem Doppelpack (20./23.) noch zugunsten der Vorarlberger, die von Ex-FVW-Spieler Joachim “Jockl” Baur trainiert werden. Im letzten Turnierspiel gab es ein 2:2 gegen den gastgebenden Bezirksligisten FC Lindenberg. Nach 0:1-Rückstand durch Artum Balo (8.) schnürte Youngster Elias Hatt einen Doppelpack (22./29.), ehe Halim Rrahimi für den FCL noch ausgleichen konten (32.).

“Wir hatten nach vorne die eine oder andere gelungene Aktion, aber uns steht noch ganz ganz viel Arbeit in allen Bereichen bevor”, sagte Trainer Jürgen Kopfsguter nach Abschluss der ersten Trainingswoche mit fünf Einheiten. Dem Coach standen lediglich zwölf Feldspieler zur Verfügung, im Tor stand A-Jugendspieler Lasse Fink. Die Mannschaft habe sich “mit den schweren Beinen achtbar aus der Affäre gezogen”, es sei bei großer Hitze ein “intensiver Nachmittag” mit dem gewünschten Trainingseffekt gewesen. “Ein ordentlicher Auftakt”, fasste Kopfsguter zusammen.

Der Wanderpokal ging an den FC Wolfurt. Kurios: Vier der sechs Turnierspiele endeten mit einem Unentschieden, Kißlegg spielte sogar dreimal 0:0 und wurde dadurch Zweiter. Die Spielzeit betrug 1 x 35 Minuten.