Als Fünfter in die Winterpause

Höchster Sieg: Elias Hatt tifft doppelt
23. November 2019
Oktoberfest-Helferausflug und Jahresabschluss
2. Dezember 2019

Als Fünfter in die Winterpause

Der FV Rot-Weiß Weiler geht mit einer herben Niederlage in die Winterpause. Der Landesligist verlor das Spitzenspiel beim FV Biberach unerwartet klar mit 0:5 (0:1) und rutschte in der Tabelle auf den fünften Platz ab. „Wir hätten uns natürlich einen anderen Jahresausklang gewünscht“, sagte Trainer Jürgen Kopfsguter. Allerdings müsse man einfach anerkennen, dass der Gegner sehr stark und an diesem Tag individuell überlegen war. „Es hat nicht sollen sein heute.“

Die junge Gästemannschaft – der Altersschnitt lag bei 22,4 Jahren – konnte nach dem 1:1 im Hinspiel auch die erste Halbzeit auf dem Biberacher Kunstrasen offen gestalten. Das 0:1 durch Raphael Geiger fiel nach einem Freistoß (16.). „Ein blödes Gegentor“, findet Kopfsguter. Seine Elf hatte selbst auch gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Tim Wucherer setzte einen Freistoß an den Pfosten, Kerim Saritekin hatte kurz vor dem Pause eine Doppelchance. Allerdings hatten auch die formstarken Hausherren (zehn Spiele ungeschlagen) noch einen Lattentreffer zu verzeichnen.

In der zweiten Halbzeit nahm der Druck des Vorjahresvierten vor 200 Zuschauern dann immer mehr zu. Das 0:2 durch Jonathan Hummler war irgendwann überfällig (58.). „Danach sind die Tore recht schnell gefallen“, befand Kopfsguter. Erneut Hummler (71.), Ramon Diamant (79.) und Andreas Wonschick (84.) machten Weilers höchste Landesliga-Niederlage seit mehr als drei Jahren perfekt: Im September 2016 verlor der FVW ebenfalls auswärts mit 0:5 – und zwar im Derby beim SV Maierhöfen.

Trotz der fünf Gegentreffer hob Kopfsguter seinen Torhüter besonders hervor: „Der beste Mann auf dem Platz – und da schließe ich die Biberacher Spieler mit ein – war für mich Andi Hane. Er hat das Spiel für uns ganz lange offen gehalten“, unterstrich der Trainer.

Der FVW schließt die Vorrunde mit 30 Punkten aus 16 Spielen als Fünfter ab. „Wir konnten den ominösen Zwei-Punkte-Schnitt nicht ganz halten, aber es waren dennoch eine gute Vorrunde und ein gutes Fußballjahr 2019. Die jungen Spieler haben ihre Sache gut gemacht“, sagte Kopfsguter.

Die Rot-Weißen haben nun Winterpause. Die Vorbereitung beginnt am 27. Januar. Dann dürfte auch die Personaldecke wieder etwas dicker sein. Zuletzt hatten unter anderem Raimond Hehle, Mathias Stadelmann und der Langzeitverletzte Nico Schüle gefehlt. Die Rückrunde startet am 1. März in Ravensburg. Zudem wurde der Termin für das Nachholspiel in Nusplingen terminiert: Der FVW gastiert am Mittwoch, 13. Mai, beim Aufsteiger.

Landesliga Württemberg:
FV Biberach – FV Rot-Weiß Weiler 5:0 (1:0)
FVW:
Hane – Jork, Hartmann, Wucherer, Schramm – Reichart, Dieing, Pirmin Fink, Schwarz (68. Andreas Hehle) – Hatt (68. Niclas Brugger), Saritekin (63. Snelinski)
Tore: 1:0 Raphael Geiger (16.), 2:0 Jonathan Hummler (58.), 3:0 Jonathan Hummler (71.), 4:0 Ramon Diamant (79.), 5:0 Andreas Wonschick (84.)