Höchster Sieg: Elias Hatt tifft doppelt

FVW II geht mit Sieg in die Winterpause
19. November 2019
Als Fünfter in die Winterpause
1. Dezember 2019

Höchster Sieg: Elias Hatt tifft doppelt

Der Trainer hatte seine Stürmer vor dem Spiel in die Pflicht genommen – und sie haben geliefert: Der FV Rot-Weiß Weiler hat im Auswärtsspiel beim SV Ochsenhausen mit 5:0 (1:0) den höchsten Sieg in dieser Saison gelandet. Der 19-jährige Elias Hatt stand erstmals in der Landesliga in der Startelf – und schnürte gleich einen Doppelpack. „Er hat eine bockstarke Leistung mit viel Selbstvertrauen gezeigt“, lobte Trainer Jürgen Kopfsguter den jungen Angreifer. Der FVW ist jetzt Dritter mit 30 Punkten.

In der ersten Halbzeit sah es noch nicht nach einem Kantersieg aus. Vor nur 100 Zuschauern war Ochsenhausen zunächst „ein richtig starker Gegner“ (Kopfsguter). Zwar ging Weiler nach einem Missgeschick – Torwart und Abwehrspieler prallten zusammen – durch Andreas Reichart früh in Führung (5.), doch danach „haben sie uns sauber beschäftigt“, findet Kopfsguter. Chancen gab es aber auf beiden Seiten, weshalb das 1:0 zur Pause auch in Ordnung ging.

Nach dem Seitenwechsel war der FVW dann tonangebend. Vom sonst so offensivstarken Gegner kam nicht mehr viel. Die Rot-Weißen hingegen spielten zielstrebig nach vorne, schlossen mutig ab – und wurden dafür belohnt: Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung erhöhte Kerim Saritekin auf 2:0 (71.), danach traf Hatt schnell hintereinander doppelt (74./80.). Den Schlusspunkt setzte Tim Wucherer zum 5:0 (82.). „Er spielt eine Bombensaison. Da war noch kein einziger Wackler drin“, sagt Kopfsguter über den Innenverteidiger aus dem eigenen Nachwuchs, der in allen 15 Spielen die vollen 90 Minuten auf dem Platz stand. Sein Landesliga-Debüt gab der aus der A-Jugend gekommene Farid Hosseini, der sonst in der Zweiten Mannschaft spielt.

Tim Wucherer hat großen Anteil daran, dass der FVW hinten heuer insgesamt recht stabil steht. Das 5:0 war nicht nur der höchste Auswärtssieg seit eineinhalb Jahren, sondern bereits das sechste Spiel ohne Gegentor. Die Rot-Weißen haben mit nur 16 Gegentoren die drittbeste Abwehr der Liga.

Ein Spiel steht noch aus vor der Winterpause: Der Tabellendritte fährt zum Verfolgerduell zum Tabellenfünften FV Biberach (Samstag, 30. November, 14.30 Uhr)

Landesliga Württemberg:
SV Ochsenhausen – FV Rot-Weiß Weiler 0:5 (0:1)
FVW:
Hane – Jork, Hartmann, Wucherer, Andreas Hehle – Snelinski (69. Saritekin), Dieing, Pirmin Fink, Schwarz (81. Niclas Brugger) – Reichart, Hatt (83. Hosseini)
Tore: 0:1 Andreas Reichart (5.), 0:2 Kerim Saritekin (71.), 0:3 Elias Hatt (74.), 0:4 Elias Hatt (80.), 0:5 Tim Wucherer (82.)