Sechster Sieg in Folge für den FVW II

Blitzturnier und Schnuppertag
17. April 2019
Mondo Hehle führt Weiler zum Sieg
27. April 2019

Sechster Sieg in Folge für den FVW II

Trotz eines Auftritts mit vielen Mängeln hat der FV Rot-Weiß Weiler II seine Serie ausgebaut. Der Tabellenführer der Kreisliga B VII hat sein Heimspiel gegen den SV Gebrazhofen II mit 2:0 (1:0) gewonnen. Trainer Peter Alber hob nach dem sechsten Sieg in Folge eigentlich nur zwei Dinge positiv hervor: die drei Punkte und dass seine Mannschaft wieder zu Null gespielt hat. Das letzte Gegentor hatte der FVW II im Oktober kassiert.

Nach dem spielfreien Osterwochenende fanden die Hausherren, die das erste Spiel des Jahres überhaupt im Raiffeisenbank-Stadion machen durften, nur sehr schwer ins Spiel. Einerseits, weil in den Aktionen nach vorne das Tempo fehlte. Andererseits, weil der Tabellenneunte aus Gebrazhofen sehr diszipliniert auftritt und zeigte, dass zurecht die drittbeste Abwehr der Liga hat. Die Gäste machten die Räume eng und lauerten auf Konter. Die waren zwar bis auf zwei, drei Ausnahmen allerdings nicht gefährlich. Die Rot-Weißen selbst hatten zunächst nur einen gute Freistoßchance durch Martin Brey, ehe kurz vor der Pause doch noch das erlösende 1:0 fiel. Niclas Brugger wurde im Sechzehner gelegt und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst (39.). Eine Minute später lag der Ball erneut im Netz, doch Kapitän Christian Meißle stand bei seinem Kopfball im Abseits.

In die zweite Halbzeit kamen die Hausherren zunächst etwas schwungvoller. Christian Meißle hatte den zweiten Treffer auf dem Fuß (57.) und legte kurz darauf auf Dominik Benz ab, doch der scheiterte aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Marc Wollny. Der Torhüter der Gäste machte ohnehin ein gutes Spiel. Der FVW II hatte das Spiel zwar im Griff und den Ball die meiste Zeit in seinen Reihen, doch es fehlte die zündende Idee für das zweite Tor. Bis zur 83. Minute: Nach Lochpass von Stephan Sutter setzte Niclas Brugger zum Solo über den halben Platz an, tanzte im Strafraum die Abwehr aus und schob überlegt zum 2:0 ein. Damit war die Partie endgültig entschieden, zumals Weilers Keeper Andreas Hane in der zweiten Halbzeit nahezu beschäftigungslos war.

“Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss”, meinte Kapitän Christian Meißle nach dem Spiel – wohlwissend, dass in den ausbleibenden Spielen dringend eine Leistungssteigerung her muss, zumal die Verfolger Ratzenried II und Wohmbrechts II beide ebenfalls gewonnen haben. Nichtsdestotrotz bleibt der FVW II weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze (13 Siege in 15 Spielen). Nächstes Wochenende geht es auswärts zum Türk SV Wangen II, gegen den man in der Vorrunde nicht über ein 4:4 hinauskam (Sonntag, 28. April, 13.15 Uhr).

Kreisliga B VII:
FV Rot-Weiß Weiler II – SV Gebrazhofen II 2:0 (1:0)
FVW: Hane – Kießling, Egerer (12. Julius Trenkle), Höschele, Werthmann (49. Dominik Benz) – Sutter – Pirku (49. Peter Trenkle), Niclas Brugger, Brey, Schramm (75. Stefan Benz) – Meißle
Tore: 1:0 Niclas Brugger (39./Foulelfmeter), 2:0 Niclas Brugger (83.)