Heim-Sieg als Geschenk zum Geburtstag

Erstmals in der Rückrunde verloren
14. April 2018
Das 2:0 mit einem hohen Preis bezahlt
21. April 2018

Heim-Sieg als Geschenk zum Geburtstag

Ein passenderes Geschenk hätte es nicht geben können: Der FV Rot-Weiß Weiler II hat am Geburtstag von Trainer Hansi Heim zuhause mit 5:3 (3:0) gegen den Tabellennachbarn ASV Wangen gewonnen. Es war der vierte Saisonsieg und der zweite Heimsieg in Serie für den FVW II, der damit den elften Platz in der Kreisliga B untermauert hat.

Die wieder einmal auf mehreren Positionen veränderten Hausherren nahmen auf dem heimischen Kunstrasen von Beginn an das Heft in die Hand. Obwohl längst nicht alles gelang und die Rot-Weißen einige technische Fehler in ihrem Spiel hatten, waren sie in der ersten Halbzeit überlegen. Selbstvertrauen gab das frühe 1:0 durch Benjamin Schwärzler, der ein Missverständnis der Gästeabwehr ausnutzte (10.). Der “Fußball-Ruheständler” half aufgrund der Personalnot aus und stand erstmals seit dreieinhalb Jahren in der Startelf. Noch vor der Pause schraubte Mittelstürmer Christian Meißle das Ergebnis per Doppelpack in die Höhe. Beide Tore fielen nach dem gleichen Muster: direkte Kombination über die rechte Seite, scharfe Hereingabe von der Grundlinie auf den langen Pfosten. Das 2:0 bereitete Schwärzler vor (29.), beim 3:0 war Kapitän Dominik Benz der Vorlagengeber (32.). Trotz des klaren Spielstandes war auch der ASV Wangen immer wieder gefährlich, wenn er lange Bälle auf seine schnellen Stürmer spielte. Einmal musste Samuel Dietrich, der beim FVW II mal wieder den Aushilfstorwart gab, in höchster Not im Eins gegen Eins klären.

Nach dem Seitenwechsel schien es zunächst so, als würde es eine klare Sache werden. Nach einem Eckball des Gegners konterten die Gastgeber schnell über zwei Stationen. Das Zuspiel von Andreas Reichart nahm Schwärzler auf, umkurvte den gegnerischen Torwart und schob zum 4:0 ein (52.). Doch danach wurde es plötzlich wieder spannend. Knackpunkt war die Verletzung von Linksverteidiger Jonathan Werthmann. Als er zur Behandlung draußen war, kassierte der FVW II nach einer Flanke das 1:4 (65.). Danach war Weiler zwar wieder zu elft, doch aufgrund von Positionswechseln war die Mannschaft einige Minuten lang ungeordnet. Dadurch witterte Wangen Morgenluft. Torwart Samuel Dietrich konnte sich nur durch ein Foul behelfen, der Elfmeter führte zum 2:4 (68.), zwei Minuten später fiel das 3:4. Kurzzeitig war der Sieg in höchster Gefahr. Doch dann fing sich die “Zweite” wieder. Sie beruhigte das Spiel und schaffte es, selbst wieder Angriff zu inszenieren. Einer davon führte zu einem Eckball von Martin Brey, den Meißle per Kopf auf Reichart ablegte – und der machte mit seinem vierten Saisontor und dem 5:3 den Deckel drauf (80.). Kurz darauf nagelte Abwehrchef Marius Daschner noch einen Freistoß aus fast 40 Metern an die Latte.

Mit diesem verdienten Sieg im Gepäck und neuem Selbstvertrauen geht der FVW II nun ins Auswärtsspiel beim acht Punkte besseren Tabellenneunten SV Aichstetten (Sonntag, 22. April, 14 Uhr).

Kreisliga B:
FV Rot-Weiß Weiler II – SV Aichstetten 5:3 (3:0)
FVW: Dietrich – Dominik Benz, Julius Trenkle (61. Syben), Daschner, Werthmann – Reichart, Wucherer, Brey, Ihler – Schwärzler (54. Hosseini), Meißle
Tore: 1:0 Benjamin Schwärzler (10.), 2:0 Christian Meißle (29.), 3:0 Christian Meißle (32.), 4:0 Benjamin Schwärzler (52.), 4:1 Marian Kerep (65.), 4:2 Alessio Pomara (68./Foulelfmeter), 4:3 Matthias Geser (70.), 5:3 Andreas Reichart (80.)