1:0-Sieg sichert den dritten Platz

Nur Martin Brey trifft per Elfmeter
30. Mai 2018
Guter Auftritt wird nicht belohnt
4. Juni 2018

1:0-Sieg sichert den dritten Platz

Der FV Rot-Weiß Weiler hat plötzlich doch noch Chancen auf die Relegation. Der Landesliga-Tabellendritte hat sein letztes Heimspiel verdient mit 1:0 (0:0) gegen Meister Olympia Laupheim gewonnen. Da im Parallelspiel der TSV Berg durch zwei Gegentore in den letzten fünf Minuten überraschend nur 2:2 beim Abstiegskandidaten Weingarten gespielt hat, können die Rot-Weißen wie im Vorjahr nun doch noch Zweiter werden. „Nächste Woche steigt das Finale, das nehmen wir natürlich gerne an. Bei uns gilt: Alles kann, nichts muss. Bei Berg sieht es da schon anders aus. Die erneute Relegation wäre für uns eine Belohnung“, sagte Trainer Jürgen Kopfsguter. Allerdings müsste dafür der FVW am Samstag in Eschach gewinnen – und Berg parallel daheim gegen Ehingen verlieren.

Die 350 Zuschauer sahen im Raiffeisenbank-Stadion eine unterhaltsame Partie. Vor allem in der ersten Halbzeit ging es hin und her. Zwar hatte Weiler da schon mehr Spielanteile, doch wenn Laupheim schnell umschaltete, dann ging es nach vorne richtig ab. Chancen hatte beide: Beim FVW wäre Raimond Hehle fast mit einem frechen 50-Meter-Lupfer erfolgreich gewesen (24.), Andreas Reichart scheiterte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (36.) und Dominic Snelinski traf den Ball freistehend nicht richtig (43.). Auf der anderen Seite traf Laupheims Alexander Schrode den Pfosten (30.) und Andreas Hane parierte stark gegen Robin Biesinger (35.).

Das Tor des Tages erzielte schließlich Sandro Brugger kurz nach Wiederanpfiff auf Vorlage von Mathias Stadelmann mit links per Flachschuss (49.). Das 1:0 war das vierte Saisontor des Mittelfelddspielers. Die Rot-Weißen hatten die zweite Halbzeit nun deutlich unter Kontrolle, da sie die Konter der Gäste unterbanden, die zuvor sechsmal in Folge gewonnen hatten. Mit einer Glanzparade gegen den eingewechselten Sascha Hammerschmied sicherte Hane schließlich den Sieg (86.).

„Ich muss den Hut vor dieser Leistung ziehen, vor diesem Aufwand bei diesen hohen Temperaturen. Es war ein verdienter Sieg gegen einen Gegner, die es auch noch wissen wollte. Wir waren aggressiv und leidenschaftlich“, sagte Kopfsguter und ergänzte: „Wir haben Platz 3 gesichert. Die Saison ist jetzt schon gelungen. Ein Dank an die Mannschaft, die Verantwortlichen und alle, die uns in dieser Saison unterstützt haben.”

Ihr letztes Heimspiel bestritten Patrick Bentele, Antonio Paturzo und Nico Hartmann. Sie werden in der nächsten Saison nicht mehr das FVW-Trikot tragen.

FV Rot-Weiß Weiler – FV Olympia Laupheim 1:0 (0:0)
FVW: Hane – Jonathan Hartmann, Dieing, Nico Hartmann, Karg – Reichart, Hehle (88. Niclas Brugger), Sandro Brugger (63. Wucherer), Paturzo – Stadelmann, Snelinski (76. Bentele)
Tor: 1:0 Sandro Brugger (49.)