Es läuft: FVW II siegt klar mit 5:0

Pirmin Fink versenkt zwei Freistöße
13. September 2020
Corona: Formular für Heimspiel
17. September 2020

Es läuft: FVW II siegt klar mit 5:0

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der FV Rot-Weiß Weiler II hat einen perfekten Saisonstart erwischt. Nach dem Coup bei Vizemeister Isny gewann die Mannschaft um Kaptiän Erik Kießling nun mit 5:0 (3:0) bei Aufsteiger FC Leutkirch II. “Wir waren sehr effizient und haben aus unserer ersten vier Chancen drei Tore gemacht. Die Jungs wollten unbedingt beweisen, dass sie spielerisch und mental in der Kreisliga A angekommen sind”, lobte Trainer Peter Alber.

Der Chefcoach und sein Co-Trainer Adrian Beck schmissen wieder einmal die Rotationsmaschine an. Lasse Fink, Julius Trenkle, Andreas Hehle und Youngster Valentin Hofmann, der sein Debüt bei den Aktiven gab, kamen neuen in die Startelf. Zunächst hatten die Rot-Weißen in der spätsommerlichen Mittagshitze ein paar Anlaufschwierigkeiten. “Wir haben gut 15 Minuten gebraucht, um unseren Rhythmus zu finden. Wenn es blöd läuft, können wir auch 0:1 hinten sein”, sagt Alber. Denn Leutkirch II macht es anfangs offensiv gut und versuchte, bei Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen.

Mit einem Doppelschlag und zwei schön herausgespielten Toren stellten Niclas Brugger (34.) und Elias Hatt (40.) dann aber auf 2:0. Und noch vor dem Pausenpfiff traf Brugger mit einem Freistoß ein zweites Mal. “Da war der Drops schon gelutscht”, sagt Alber. Dennoch hörte seine Mannschaft nicht auf. Im Gegenteil. Der FVW II blieb gierig. Allen voran der wieder einmal unermüdliche Elias Hatt. Er erzielte kurz nach Wiederbeginn seine Saisontreffer 3 und 4 (50./54.) und steht im Moment sinnbildlich für eine neu entdeckte Stärke: “Brutale Effizienz und Zielstrebigkeit – das ist das, was uns in den letzten Jahren ein wenig gefehlt hat.”

Das Ergebnis geht letztlich auch in dieser Deutlichkeit in Ordnung. Es war der höchste Sieg in der Kreisliga A seit November 2014. Damals hatte Weiler II ebenfalls mit 5:0 zuhause gegen Wohmbrechts gewonnen (Torschützen: Nico Nerreter, Dominik Haibel, Raphael Ihler, Simon Rothas und Patrick Bleymeier).

Die Rot-Weißen gehen nun als Tabellenzweiter und mit breiter Brust in das dritte Auswärtsspiel in Folge. Die “Zweite” gastiert im Lokalderby beim bislang ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenfünften FC Lindenberg (Sonntag, 20. September, 15 Uhr).

Kreisliga A:
FC Leutkirch II – FV Rot-Weiß Weiler II 0:5 (0:3)
FVW:
Lasse Fink – Christmann, Kießling (79. Dominik Benz), Julius Trenkle (62. Fabian Reichart), Merk – Ilzhöfer, Brugger, Andreas Hehle, Jork (77. Werthmann) – Hofmann (62. Rabenstein), Hatt
Tore: 0:1 Niclas Brugger (34.), 0:2 Elias Hatt (40.), 0:3 Niclas Brugger (44.), 0:4 Elias Hatt (50.), 0:5 Elias Hatt (54.)