Direkter Eckball und spätes 2:0

Vierter Sieg in Serie für den Spitzenreiter
9. September 2017
Früh geführt und spät das 1:1 kassiert
17. September 2017

Direkter Eckball und spätes 2:0

Der Bann ist gebrochen, die erste Punkte sind auf dem Konto: Der FV Rot-Weiß Weiler II hat am dritten Spieltag der Kreisliga B mit 2:0 (0:0) beim Kleinhaslacher SC gewonnen. “Man darf das nicht überbewerten, aber der Sieg war gut für die Moral”, meinte Trainer Hansi Heim nach dem Erfolg beim Tabellenletzten.

Der FVW II trat auf dem kleinen Sportplatz am Eichenhain mit einem leicht veränderten System (4-4-2) und neuem Personal an. Unter anderem rückten Peter Trenkle und Jonathan Werthmann neu in die Startelf. Zudem musste Heim früh wechseln: Martin Brey verletzte sich nach wenigen Minuten. Für ihn kam A-Junior Severin Nasswetter in den Defensivverbund. Er fügte sich ohne Anlaufschwierigkeiten gleich ein.

Wie erwartet wurde es ein Spiel auf ein Tor mit einer Fülle an Chancen. Die Rot-Weißen waren überlegen, standen in der Abwehr gut, ließen so gut wie nichts anbrennen und hatten “gefühlt 20:1 Eckbälle” (Heim). Doch in den meisten Fällen war leider am Sechszehner Schluss, sie schlossen zu überhastet oder zu ungenau ab. “Wir haben aber zum Glück nicht die Nerven verloren”, so der Trainer. Obwohl es bis weit in die zweiten Halbzeit hinein 0:0 stand, versuchten es Kapitän Erik Kießling & Co. stets mit spielerischen Lösungen.

Die Führung fiel dann aber doch durch eine Standardsituation: Der eingewechselte Lukas Bange zirkelte einen Eckball direkt ins Tor, über den Keeper hinweg ins lange Eck (71.). Für ihn war es ebenso das erste Saisontor wie für Daniel Schlachter, der kurz vor dem Ende das 2:0 besorgte. Der 19-Jährige, diesmal als zweite Spitze aufgeboten, kombinierte sich mit dem eingewechselten Samuel Dietrich über links durch, bekam den Ball passgenau in den Rückraum serviert und versenkte diesen gekonnt im kurzen Eck (89.).

Für den FVW II war es der erste Auswärtssieg seit 17. April (3:1 beim ASV Wangen). Die junge Mannschaft ist in der Tabelle auf den zehnten Platz geklettert. Bemerkenswert: Bis auf “Späteinsteiger” Dominik Benz (kommt aus Weiler) haben alle eingesetzten Spieler schon in der Jugend beim FVW gespielt, die meisten hier sogar das Fußball-Abc gelernt.

Das für 17. September geplante Heimspiel gegen die TSG Rohrdorf ist auf 3. Oktober verlegt worden.

Kreisliga B:
Kleinhaslacher SC – FV Rot-Weiß Weiler II 0:2 (0:0)
FVW: Stocklauser – Kießling, Daschner, Wucherer, Domink Benz – Ihler (47. Bange), Brey (9. Nasswetter), Trenkle, Werthmann (46. Dietrich) – Meißle, Schlachter
Tore: 0:1 Lucas Bange (71.), 0:2 Daniel Schlachter (89.)