18. Sieg krönt super Saison

A-Jugend holt das Double
5. Juni 2019
Tolle Saison endet mit Platz 3
8. Juni 2019

18. Sieg krönt super Saison

Der Meister hat sich standesgemäß in die Sommerpause verabschiedet: Der FV Rot-Weiß Weiler II hat sein letzten Saisonspiel gegen die SG Kisslegg II daheim mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Tore gegen einen guten Gegner, der zurecht im oberen Tabellendrittel steht, erzielten Tobias Rabenstein (44.) und der eingewechselte Erlion Pirku (89.).

„Die Mannschaft wollte ihre gute Saison nach den beiden Ausrutschern bestätigen. Das war nochmals ein Top-Zeichen“, sagte Trainer Peter Alber nach dem dritten Spiel innerhalb von sechs Tagen (zuvor 1:2 in Wohmbrechts und 0:1 in Scheidegg). Anstelle von Martin Brey rückte Severin Nasswetter ins zentrale Mittelfeld. Ihr letztes Spiel machten Torhüter Adrian Beck (hört auf) und Abwehrspieler Michael Höschele, der nach einem Jahr beim FVW aus beruflichen Gründen wieder zurück in seine Stuttgarter Heimat geht. Nach dem Spiel nahm Kapitän Christian Meißle den Wimpel von Staffelleiter Hermann Hengge in Empfang.

Mit dem verdienten Sieg im Raiffeisenban-Stadion haben die Rot-Weißen eine überragende Saison in der Kreisliga B VII gekrönt: 22 Spiele, 18 Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen – und auch auch erst, als der Titel schon perfekt war. 56 von 66 möglichen Punkten bedeuten einen überragenden Schnitt von 2,54 Zählern pro Spiel. 91 Tore und 13 Gegentreffer sind jeweils Bestwert. 14 Mal blieben die Torhüter Adrian Beck, Lasse Fink und Andreas Hane ohne Gegentreffer. Der FVW II kam außerdem mit nur 21 gelben Karten durch die Saison – macht Platz 1 auch in der Fairness-Tabelle. Zuhause blieb die Mannschaft komplett ohne Niederlage.

„Es war ein richtig guter Neuanfang und ein Schritt in die richtige Richtung“, fasst Alber die Saison zusammen. Der 58-Jährige hatte nach dem verkorksten Vorjahr sein Amt angetreten und die Aufgabe, mit vielen jungen Spielern aus der A-Jugend eine neue Mannschaft zu formen. Das gelang – auch dank der perfekt abgestimmten Zusammenarbeit mit der „Ersten“ und der A-Jugend. „Der ganze Verein hat uns unterstützt“, hebt Alber hervor, der mit dem FVW II bereits im Jahr 2011 den Meistertitel holt. Damals noch in der Kreisliga A.

In diese kehrt die Mannschaft nach drei Jahren Abwesenheit nun zurück. Und es durfte die attraktivste, aber auch schwerste Kreisliga A der letzten 20 Jahre werden. Mit dem SC Unterzeil, dem SV Eglofs und dem FC Isny stehen schon mindestens drei Absteiger aus der Bezirksliga fest. Ein weiterer könnte noch folgen. Auch der Aufsteiger aus der Kreisliga B VI (Stiefenhofen oder Waltershofen) ist stark. „Jetzt gilt es, in der Kreisliga A anzuknüpfen und alle Kräfte zu bündeln“, sagt Alber. Denn trotz der überragenden Bilanz hat er auch festgestellt: „Wir sind noch nicht stabil.“

Einen Termin hat der FVW II noch: Der Erdinger Meister-Cup steigt am 15. Juni. Danach ist vier bis fünf Wochen Sommerpause, ehe die Vorbereitung beginnt. Die neue Saison in der Kreisliga A startet am 24. August.

Kreisliga B VII:
FV Rot-Weiß Weiler II – SG Kisslegg II 2:0 (1:0)
FVW: Beck – Kießling, Julius Trenkle, Höschele, Werthmann (73. Dietrich) – Rabenstein (71. Syben), Nasswetter (73. Sutter), Zgela, Dominik Benz (71. Pirku) – Niclas Brugger, Meißle
Tor: 1:0 Tobias Rabenstein (44.), 2:0 Erlion Pirku (89.)

Alle Torschützen des FVW II in der Meister-Saison 2018/19:
Christian Meißle (16), Ivan Zgela (13), Tobias Rabenstein (7), Martin Brey (6), Elias Hatt (6), Niclas Brugger (5), Dominik Benz (4), Daniel Schlachter (4), Erlion Pirku (3), Michael Höschele (2), Stefan Miller (2), Yannik Pfau (2), Vedran Saravanja (2), Jonathan Werthmann (2), Tim Wucherer (2), Kilian Egerer (1), Erik Kießling (1), Andreas Reichart (1), Benjamin Schwärzler (1), Ali Reza Shafai (1), Joshua Syben (1), Peter Trenkle (1)