Guter Anfang, aber schlechtes Ende

Traumtor und Konter zum 2:0-Sieg
24. März 2018
Nur A-Junior Niclas Brugger trifft
31. März 2018

Guter Anfang, aber schlechtes Ende

Mit einer Heimniederlage ist der FV Rot-Weiß Weiler II in die Rückrunde gestartet. Der Tabellenzwölfte der Kreisliga B verlor gegen den letztjährigen Vizemeister und diesjährigen Aufstiegsanwärter SV Gebrazhofen mit 2:4 (1:3). Eine knappe halbe Stunde lang spielte die Mannschaft von Trainer Hansi Heim in Unterzahl.

Dabei ging es zunächst gar nicht mal so schlecht los. „Es war eine Kopie des Hinspiels. Wir haben die ersten 20 Minuten dominiert und guten Fußball gespielt”, meinte Heim. Zumal seine Elf einen Auftakt nach Maß erwischte und schon nach drei Minuten durch Daniel Schlachter das 1:0 erzielte. Für den Youngster war es das dritte Saisontor. Der defensiv mit einer Fünferkette agierende FVW betrieb einen großen Aufwand – und wurde doch nicht belohnt. In der Vorwärtsbewegung gab es einen Ballverlust, die Abwehr stand offen und Gebrazhofen glich aus (20.). Das 1:1 war wie ein Bruch im Spiel, von dem sich die Rot-Weißen bis zur Pause nicht mehr erholten. Dem 1:2 ging ein unsauberer Rückpass voraus (40.), beim 1:3 fälschte Stefan Benz eine scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab (45.).

Immerhin: Nach der Pause steckten Kapitän Dominik Benz & Co. nicht auf. “Die Köpfe gingen wieder nach oben”, hebt Heim hervor. Ein Konter führte dann allerdings zum 1:4 (63.) und kurz darauf ließ sich Erik Kießling zu einer Unsportlichkeit hinreißen, nachdem er gefoult worden war. Er sah dafür die Rote Karte (65.). Es war der bereits siebten Platzverweis für den FVW II in dieser Saison. Auch in Unterzahl steckte Weiler aber wenigstens nicht auf. Nach einer feinen Einzelleistung verkürzte Tim Wucherer mit seinem fünften Saisontor auf 2:4 (71.), kurz darauf strich ein Fernschuss von Daniel Schlachter knapp am Tor vorbei. An der verdienten Niederlage änderte sich aber nichts mehr, zumal am Ende auch die Kräfte nachließen. Sein Debüt nach Fußballpause feierte Ex-Jugendspieler Joshua Syben (zuletzt FC Lindenberg).

Am Osterwochenende sind die Rot-Weißen nun zweimal gefragt. Am Karsamstag bestreiten sie das Nachholspiel beim Tabellenzweiten SV Maierhöfen-Grünenbach II (15 Uhr) und am Ostermontag kommt der Kleinhaslacher SC zum Kellerduell nach Weiler (15 Uhr). “Wir werden eine schlagkräftige Truppe haben”, kündigt Heim ein, der dann wieder auf Martin Brey und Marius Daschner (beide nach Gelb-Rot-Sperre) zurückgreifen kann.

Kreisliga B:
FV Rot-Weiß Weiler II – SV Gebrazhofen 2:4 (1:3)
FVW: Beck, Kießling, Dominik Benz, Nasswetter, Wucherer, Stefan Benz, Werthmann (46. Syben), Niclas Brugger, Meißle, Schlachter, Trenkle (46. Szulcek)
Tore: 1:0 Daniel Schlachter (3.), 1:1 Florian Netzer (20.), 1:2 Kai Riess (40.), 1:3 Stefan Benz (45./Eigentor), 1:4 Kai Riess (63.), 2:4 Tim Wucherer (71.)
Rote Karte: Erik Kießling (FVW) wegen Unsportlichkeit (65.)