Wieder Spitze: Meißle trifft, Beck hält

Spätes 1:1, aber die Serie hält
13. Oktober 2018
Yannik Pfau eröffnet beim 4:1-Sieg
20. Oktober 2018

Wieder Spitze: Meißle trifft, Beck hält

Sie waren beim Schlusspfiff die ältesten Spieler auf dem Platz, haben aber die entscheidenden Aktionen gehabt: Torhüter Adrian Beck (33) und Doppeltorschütze Christian Meißle (30) haben den FV Rot-Weiß Weiler II im Spitzenspiel gegen den TSV Ratzenried II zu einem 2:0 (0:0)-Heimsieg geführt. Der FVW II hat damit wieder die Tabellenspitze erobert. “Kompliment an die Mannschaft, sie hat den nächsten Schritt gemacht”, sagte Trainer Peter Alber nach dem Erfolg über den bis dato unbesiegten Spitzenreiter.

Der sechste Sieg im siebten Saisonspiel war verdient. Denn die Rot-Weißen waren vor über 100 Zuschauern im Raiffeisenbank-Stadion von Beginn an feldüberlegen. Bereits in der ersten Halbzeit hatten sie ein halbes Dutzend guter Abschlüsse durch Daniel Bilic, Christian Meißle, Ivan Zgela und den aus dem Landesliga-Kader ausgeliehenen Dominic Snelinski. Doch entweder ging der Ball vorbei oder TSV-Keeper Bernd Bodenmüller war mit seiner langjährigen Bezirksliga-Erfahrung zur Stelle. “Beim letzten Pass in die Box und bei den Abschlüssen ist noch Luft nach oben”, stellte auch Alber fest. Die Gäste aus Ratzenried lauerten in einem gut anzuschauenden Spiel vor allem auf Konter, doch mehr als eine sich gefährlich in Richtung Tor senkende Flanke hatten sie zunächst nicht. Top-Torjäger Tizian Rummel war bei der Viererkette um Julius Trenkle und Kilian Egerer gut aufgehoben.

Auch in der zweiten Halbzeit nahm Weiler das Heft in die Hand, wenngleich Ratzenried nun deutlich besser im Spiel war. “Wir sind bis zum 1:0 ruhig geblieben”, lobte Alber seine junge Mannschaft. Schließlich wurde der Kapitän zum Dosenöffner: Nach Querpass von Dominic Snelinski markierte Christian Meißle das verdiente 1:0 (60.). Danach gab es vor jedem Tor eine brenzlige Szene: Weilers Stefan Benz traf nur die Latte und Ratzenrieds Benjamin Mayinger tauchte allein vor Adrian Beck vor, brachte seinen Heber aber nicht richtig aufs Gehäuse. So machte Christian Meißle schließlich den Deckel drauf. Ähnlich wie vor dem 1:0 versenkte er einen Querpass von der rechten Seite, diesmal gespielt von Stefan Benz. Das 2:0 war das achte Saisontor des Mittelstürmers (89.). In der Nachspielzeit gab es dann noch einen Elfmeter für die Gäste, doch Keeper Adrian Beck hielt den Strafstoß sogar sicher und damit den Sieg endgültig fest.

Der FVW II ist damit weiter ungeschlagen und aufgrund des besseren Torverhätlnisses wieder auf den ersten Platz geklettert. Vier Spiele stehen bis zur Winterpause noch aus. Nächstes Wochenende geht es zu Schlusslicht SG Aitrach/Tannheim II (Sonntag, 21. Oktober, 13.15 Uhr).

Kreisliga B VII:
FV Rot-Weiß Weiler II – TSV Ratzenried II 2:0 (0:0)
FVW: Beck – Kießling, Julius Trenkle, Egerer, Dominik Benz (66. Stefan Benz) – Rabenstein (66. Sutter), Zgela (57. Nasswetter), Schlachter, Bilic (53. Werthmann) – Snelinski, Meißle
Tore: 1:0 Christian Meißle (60.), 2:0 Christian Meißle (89.)
Bes. Vorkommnis: Adrian Beck (FVW) hält Foulelfmeter von Fabian Schlude (90.+1)