Später Elfmeter entscheidet das Spiel

FVW kassiert im Top-Spiel die erste Niederlage
31. August 2019
Schramm und Fink treffen bei 2:1-Sieg
9. September 2019

Später Elfmeter entscheidet das Spiel

Der FV Rot-Weiß Weiler II hat auch sein zweites Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die Kreisliga A verloren. Er hatte durch ein Elfmeter-Gegentor mit 0:1 (0:0) beim FC Wangen II das Nachsehen. “Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen”, sagte Richard Koch, der wieder gemeinsam mit Adrian Beck an der Linie stand. Speziell in der ersten Halbzeit hat seine Mannschaft einen sehr guten Auftritt hingelegt. In einem ausgeglichenen Spiel war klar, dass derjenige gewinnt, der das erste Tor schießt. Das war in diesem Fall leider der Gegner.

Gegen die Verbandsliga-Reserve mussten Koch/Beck auf 14 Spieler aus ihrem Stammkader verzichten. Unter anderem fehlten alle gelernten Innenverteidiger. Neben Erik Kießling lief deshalb mit Elias Hatt ein gelernter Stürmer in der Abwehrreihe auf. Und im neuen 4-1-4-1 lief es auch nicht schlecht. Der FVW II stand defensiv gut und ließ nicht viel zu. Vorne gab es Chancen, allerdings ohne Erfolg. “Unser absolutes Manko ist der Torabschluss”, stellte Koch fest. Beispielsweise hätten ein indirekter Freistoß im Strafraum von Kerim Saritekin und eine Eins-gegen-eins-Situation von Martin Brey das 1:0 sein können.

Das Spiel kippte in dem Moment zugunsten des Gegners, als Wangen II nach einer guten Stunde Adrian Philipp einwechselte. Der frühere Verbandsliga-Regisseur riss mit seiner Cleverness das Spiel an sich und gab im Mittelfeld den Takt vor. Und so fiel kurz darauf das 0:1 durch einen von Erik Kießling verursachten Strafstoß, den Enes Demircan verwandelte (75.). Die letzten 20 Minuten waren zerfahren, der Ausgleich wollte der jungen Gästemannschaft aber trotz zusätzlicher Offensiv-Impulse nicht gelingen.

“Wir lassen uns zu einfach den Schneid abkaufen. Wir haben zweimal eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Alle bisherigen Gegentore waren vermeidbar. Spielerisch haben wir im Vergleich zum Vorjahr einen Schritt gemacht, die Mannschaft ist diszipliniert. Aber wir haben noch Arbeit vor uns”, sagt Koch.

Die nächsten Aufgaben haben es in sich. Auf den FVW II wartet eine Englische Woche. Zunächst geht es zuhause gegen Bezirksliga-Absteiger FC Isny (Sonntag, 8. September, 15 Uhr). Es ist das erste Liga-Duell beider Teams seit der Saison 2011/12. Damals in der Bezirksliga gewann Weiler II als Aufsteiger und Außenseiter das Hinspiel daheim mit 3:1. Torschütze unter anderem: Christian Meißle, der heute noch im Kader steht. Ein gutes Omen?

Nach dem Isny-Spiel kommt Bezirksliga-Absteiger SC Unterzeil nach Weiler (Donnerstag, 12. September, 18 Uhr) und danach geht es zum FC Scheidegg (Sonntag, 15. September, 15 Uhr).

Kreisliga A:
FC Wangen II – FV Rot-Weiß Weiler II 1:0 (0:0)
FVW:
Goebel – Dominik Benz (46. Rabenstein), Kießling, Hatt, Werthmann (76. Pirku) – Daniel Schlachter – Timm Schlachter (86. Syben), Heinrich, Zgela (67. Meißle), Brey – Saritekin
Tore: 1:0 Enes Demircan (75./Foulelfmeter)